Vereinsmeisterschaft 2018 Herren

Am Sonntag 6. Mai ab 11 Uhr haben wir die jährliche Vereinsmeisterschaft der Erwachsenen ausgetragen. Bei schönstem Sommerwetter fanden sich trotzdem 12 Teilnehmer ein, die in insgesamt 6 Doppelpaarungen gelost wurden. Im Modus Jeder-gegen-Jeden gab es diverse enge und knappe Spiele und auch einigen Überraschungen. So ging der dritte Platz nur durch das bessere Satzverhältnis (10:11 statt 9:12 Sätze) bei jeweils 2:3 Spielen an Florian Lorenz und Gernot Schröer. Bei den ersten beiden Plätzen war es dann deutlicher, Platz 2 mit 4:1 Spielen ging an Michael Junghans und Oliver Serbinek. Unerwartet aber verdient ungeschlagen und nur in einem Spiel ernsthaft gefährdet blieben Kurt Leipold und Kurt Singer, die beiden sind damit die Vereinsmeister im Doppel.

Die ersten 3 Plätze in der Doppelkonkurrenz (v.l.n.r.): Gernot Schröer, Florian Lorenz, Kurt Leipold, Kurt Singer, Oliver Serbinek und Michael Junghans

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es danach gegen 13 Uhr mit der Einzelkonkurrenz weiter. Es wurden 2 Gruppen gelost in denen es darum ging sich für das Viertelfinale zu qualifizieren. Dort konnten sich in der einen K.O.-Hälfte Kurt Leipold und Daniel Glaas für das Halbfinale qualifizieren, welches dann Daniel relativ ungefährdet mit 3:0 für sich entscheiden konnte. Das andere Halbfinale wurde zwischen Michael Junghans und Stefan Frühwald ausgetragen, welches genauso deutlich an Michael ging.

Das anschließende Spiel um Platz 3 wurde dann nochmal über die volle Distanz von 5 Sätzen gespielt, hier behielt Stefan am Ende die besseren Nerven für sich. Die Hoffnung, dass das Finale ebenso spannend werden könnte erfüllte sich zum Leidwesen der Zuschauer allerdings nicht. Bei  einigen sehenswerten Ballwechseln hatte Daniel zu oft das bessere Ende für sich, so dass er sich mit 3:0 Sätzen den Vereinsmeisterschaftstitel im Einzel sichern konnte.

Die Halbfinalisten in der Einzelkonkurrenz (v.l.n.r.): Kurt Leipold, Daniel Glaas, Michael Junghans und Stefan Frühwald